FreedomBox Hacken in Metalab

Wir planen jetzt regelmäßige FreedomBox-Treffen im Wiener Metalab.

Willkommen ist jeder, der

  • einen Guruplug, Dreamplug, Raspberry Pi o.ä. besitzt und FreedomBox (-Komponenten) darauf installieren möchte
  • gerne eine FreedomBox haben möchte, aber nicht weiß wie man eine bekommt
  • sich einfach für FreedomBox interessiert oder selbst Ideen für das Projekt hat
  • und auch sonst jeder :)

Link mit Terminen: https://metalab.at/wiki/FreedomBox

Mailingliste: https://lists.metalab.at/mailman/listinfo/freedombox

FreedomBox & The Dreamplug

Initiative zur Mit- und Weiterentwicklung der FreedomBox

Die Weiterentwicklung des “Freedombox” Konzeptes soll auch in Österreich stattfinden.

Am Elevate Festival 2011 wurde das Konzept von James Vasile aus New York in Graz vorgestellt und nun soll die Entwicklung eben weitergehen. Dreamplug Server sind bereits bestellt….

Im Internet bedeutet Freiheit vor allem eines: Kontrolle. Kontrolle darüber, was mit den eigenen Daten passiert. In den USA wurde 2011 vom Rechtsprofessor und Chefsyndikus der Free Software Foundation, Eben Moglen, die FreedomBox Foundation gegründet. Die Stiftung soll die Entwicklung der FreedomBoxes zum Aufbau dezentraler Netze vorantreiben.

Darunter versteht man kleine, zu Hause stehende Server („Plug Server“), die verschlüsselte Telefonie, Filesharing, Microblogging-Tools, soziale Netze wie Diaspora oder eigene Mailserver beherbergen und mit freier Software betrieben werden (Debian Linux). Bevorzugt handelt es sich um kompakte Rechner, etwa so groß wie Netzteile, mit entsprechend geringem Stromverbrauch. Die Privatsphäre wird geschützt, indem der Zugriff auf Daten durch Dritte unmöglich gemacht wird. Sichere Kommunikation mit der Außenwelt soll auch und besonders für Benutzer_innen in Staaten, in denen Unterdrückung und Verstöße gegen die Menschenrechte an der Tagesordnung sind, ermöglicht werden.